+++ Vortrag „Denkwürdige Kremserinnen“ am FR 18.10.2019, 19:00 Uhr, VHS Krems, Obere Landstraße 10, 3500 Krems +++

Projekte

Vortragende: Dipl.-Ing. Martina Scherz, Projektleiterin, Obfrau-Stv. des Vereins raumgreifend

Zeit: Freitag, 18. Oktober 2019, 19:00 Uhr

Ort: VHS-Krems, Fellnerhof Saal, Obere Landstraße 10, 3500 Krems

Wo sind all die Frauen hin? DenkMAL! DenkWÜRDIG?! hat dazu aufgerufen, in den Archiven, den Erinnerungen, den Fotoalben, den privaten Aufzeichnungen zu stöbern, um all die verstorbenen denkwürdigen Frauen wieder sichtbar zu machen. Viele interessante Frauenbiografien sind zum Vorschein gekommen. Mehr als 70 denkwürdige Frauen mit Bezug zu Krems und Umgebung konnten gesammelt werden. Im Rahmen des Vortrages wird die Initiative „DenkMAL! DenkWÜRDIG?!“ vorgestellt und ein Einblick in die bisherigen Rechercheergebnisse gegeben. Bis dahin erfahren sie auf …

Seit acht Jahren verbindet das Welterbezentrum die Donau mit der Stadt. Die Schautafeln, konzipiert vom Kremser Verein raumgreifend, repräsentieren die 13 Wachaugemeinden. Das Welterbezentrum Wachau ist ein Besucherzentrum, das in den künstlerisch gestalteten Infotafeln Wissenswertes zu den 13 Gemeinden der Wachau und die vielschichtigen Aspekten dieser einzigartigen Weltkulturerbelandschaft vermittelt. Nun wurden die Schautafeln an neue Entwicklungen und Initiativen im Welterbe Wachau angepasst.

„Das Welterbezentrum steht für alles, worauf wir in unserer Region so stolz sein können: die Donau, den Wein, das gastronomische Angebot und die einzigartige Naturlandschaft“, so Bürgermeister Dr. Reinhard Resch bei der Wiedereröffnung des Welterbezentrums. Nach acht Jahren …

Die galeriekrems lädt zur Ausstellung „Zwischen Ebbe und Flut“ von Alexander Curtis. Die Eröffnung findet am Donnerstag, 12.09.2019 um 19.00 Uhr statt – mit einleitenden Worten von raumgreifend-Vereinsobfrau Dr. Barbara Eggert (Kunstuniversität Linz), Gedichten von Alexander Curtis und Livemusik von Musiker Martin Gut.
Die Ausstellung in der galeriekrems gestaltet raumgreifend-Künstler Alexander Curtis. Unter dem Titel „Zwischen Ebbe und Flut“ zeigt er ganz besondere Bücher, die mit Fotografien und Collagen Geschichten erzählen. Wasser und das Meer sind für den 1964 in Großbritannien geborenen Künstler prägende Elemente – häufig geht es in seiner künstlerischen Arbeit auch um Reisen und Verwandlungen.
Alexander …

Ausschreibung: Ausstellung KIAM Galerie November/Dezember 2019

Thema und Gestaltung der Ausstellung stellen das Geschenk, die Gabe auf unterschiedlichen Ebenen sowie mit unterschiedlichen Inhalten und Intentionen ins Zentrum der Betrachtung: Das Geschenk im engeren Sinn und aus idealer Sicht ist eine positive und willkommene Gabe und Ausdruck von Wertschätzung in der zwischenmenschlichen Beziehung. Auf der anderen Seite kann ein Geschenk eine unliebsame Überraschung oder Bedrängung bedeuten und in diesem Sinne die zwischenmenschliche Beziehung vergiften. Die Zweideutigkeit des Schenkens und des beschenkt Werdens findet sich in mythologischen Themen, Märchen und Sagen wie dem Trojanischen Pferd, im vergifteten Apfel in Schneewittchen, die Gabe …

Bei der diesjährigen Ausstellung der niederösterreichischen Kunstvereine im NÖ Dokumentationszentrums für moderne Kunst war raumgreifend durch Saba – Sabine Bauer-Mayerhofer bestens vertreten und konnte zeigen, dass der Verein sowohl im Bereich Malerei (vertreten durch Dalia Blauensteiner, 2018) wie auch im Bereich Keramik stark aufgestellt ist.

Bei der Jurysitzung der niederösterreichischen Kunstvereine im Mai wurde das Thema für die Ausstellung im Jahr 2020 festgelegt. Es lautet „Zeichnung ODER Objekt“.


  • Titel: Zeichnung ODER Objekt
  • Ausstellungszeitraum: Juni bis August 2020
  • Ort: Noe Dok, Prandtauerstraße 2, 3100 St. Pölten
  • Einreichfrist: 15. Oktober 2019
  • Einreichungen der Gattungen Zeichen- und Objektkunst
  • Bewerbungsformular auf Anfrage unter info@raumgreifend.org

Natur und Kunstwerke lernt man nicht kennen, wenn sie fertig sind; Man muss sie im Entstehen aufhaschen, um sie einigermaßen zu begreifen!“ Johann Wolfgang von Goethe

Straßenmalworkshop Amstetten am 21./22. September 2019 mit Clemens Benzing, (Organisator Streetart Festival Blumberg ) und Anton Göstl (Straßenmaler).

Eine Kooperation der Stadt Amstetten und der Kunstinitiative Amstetten (KIAM)


  • Keine Vorkenntnisse erforderlich, für Jung und Alt
  • Termin: 21./22. September 2019
  • Ort: Hautplatz Amstetten (Bei Schlechtwetter wird der Ort bekannt gegeben).
  • Organisation: KIAM/ Obmann Wilfried Leitner (Mail: kiam@ktvam.at / Tel. 0676–6532880)
  • Leitung: Susanne Schober (Mail: susanneschober@aon.at/ Tel: 0664/73551870)
  • Anmeldung: bis 16. September 2019 per Mail

Vor 10 Jahren initiierte Elena Surdu Stanescu, Bildhauerin und Gründerin der gleichnamigen Kulturstiftung die Wanderausstellung STROMAUFWÄRTS, ein Kunstprojekt mit internationaler Beteiligung von Künstlerinnen und Künstlern aus Rumänien, Bulgarien, Ungarn und der Slowakei. Die Projektidee entstand in einem Symposium, das in der Donau Delta Stadt Sulina stattgefunden hat: Kunstwerke von Kunstschaffenden, die in Donaunähe leben, sollen in allen Ländern, die an diesem Fluss liegen, gezeigt werden. Gleichzeitig werden bei jeder Ausstellungsstation dort lebende Künstlerinnen und Künstler involviert.

Seit Projektbeginn wurden bereits Ausstellungen in Giurgiu, Calarasi, Turnu Severin (Rumänien), Russe und Silistra (Bulgarien), Szeged – ICR (Ungarn) und Bratislava (Slowakei) organisiert. Bislang waren …