+++ INTERN: Nächstes Vereinstreffen am Mo, 16.07., Galerie DALIKO/Krems +++

Über den Verein

Seit der Gründung im Jahr 2004 werden laufend Projekte im Schnittpunkt Kunst – Raumplanung – Architektur – Geschichte umgesetzt. Zu den Mitgliedern zählen unter anderem Raumplaner, Architekten, Musiker, Bildende Künstler, Kunstvermittler und Historiker.

Der Verein raumgreifend versteht sich als interdisziplinäre Plattform zur Diskussion aktueller Fragen im Kulturbereich sowie zur Umsetzung konkreter, meist ortsbezogener Projekte im öffentlichen Raum.

Die Mitglieder des Vereins suchen spartenübergreifend nach unkonventionellen Lösungsansätzen und eröffnen so neue, ungewöhnliche Sichtweisen. Die Arbeit an unterschiedlichsten Projekten erfolgt in immer wieder neuen Zusammensetzungen und Teams.

Die große Stärke des Vereins liegt in seiner Inhomogenität. Durch wechselnde Personen- und Interessenkombinationen werden Zugänge eröffnet, die in immer gleichen Projektkonstellationen nicht möglich wären.

Bereiche in denen der Verein raumgreifend tätig ist: ortsbezogene, meist temporäre Kunst- und Kulturprojekte bzw. Interventionen meist mit Bezug zu Architektur, Raumplanung, Tourismus oder Marketing, Kunst- und Kulturvermittlung.


Die unterschiedlichen Bereiche werden durch die Vielfalt der umgesetzten Projekte sichtbar, hier eine Auswahl:


In Kooperation mit im-plan-tat Raumplanungs-GmbH & Co KG wurden z.B. folgende Projekte umgesetzt:


Materialien für Presse-/ Veröffentlichungszwecke unter Medien


raumgreifend auf Facebook
www.facebook.com/raumgreifend