+++ Ausstellung „donau impulse 2857“ bis 14.12., Galerie Daliko/Krems +++

Projekte

„KREMS HAT RECHT“, zur 700 Jahre Stadt­rechts­feier der Stadt Krems hat der Verein ein tempo­rä­res, spar­ten­über­grei­fen­des Festi­val für zeit­ge­nös­si­sche Kunst orga­ni­siert und umge­setzt. Orts­be­zo­gene Instal­la­tio­nen und die Nutzung leer­ste­hen­der Geschäfts­lo­kale waren die Kenn­zei­chen dieser Aktion. Neben künst­le­ri­schen Zugän­gen spiel­ten auch marke­ting­tech­ni­sche Über­le­gun­gen – Bele­bung der Altstadt von Krems – eine wich­tige Rolle.

Stadt als Kuns­traum – Stadt als Kommu­ni­ka­ti­ons­raum!


„Krems hat Recht“, das Sieger­pro­jekt des Wett­be­werbs zum Stadt­ju­bi­läum „700 Jahre Krems“, lädt zwischen 17. Juni und 2. Juli zur akti­ven Mitge­stal­tung des Kommu­ni­ka­ti­ons­raums Stadt ein. Der Verein raumgrei­fend hat als Veran­stal­ter des Projekts „Krems hat Recht“ zahl­rei­che Künst­le­rin­nen und Künst­ler unter­schied­lichs­ter …

2004 wird in Krems der Kunst­ver­ein raumgrei­fend gegrün­det.
Mitbe­grün­der Gregor Krem­ser wird Obmann des Vereins für künst­le­risch-kultu­relle Inter­ven­tion im öffent­li­chen Raum.

Bereits 2004 werden zahl­rei­che Projekte im öffent­li­chen Raum an der Schnitt­stelle zwischen Kunst und Vermitt­lung konzi­piert und umge­setzt:

  • „Kennt Gestal­tung einen Maßstab?“, ARCHITEKTURSPAZIERGANG durch Krems in Koope­ra­tion mit ORTE Archi­tek­tur­netz­werk.
  • Stadt­ver­füh­rung: Künst­le­ri­sche Stadt­spa­zier­gänge durch Krems
  • Schü­lerIn­nen­work­shop mit Künst­lerIn­nen des Vereins und anschlie­ßende Auss­tel­lung in der Gale­rie Mitte in Krems
  • Auss­tel­lung „Laby­rin­the“ im Klos­ter UND
  • Podi­ums­dis­kus­sion „Raum braucht KUNST braucht Kohle“ -Aspekte und Probleme regio­na­ler Kultur­ent­wick­lung am Beispiel Krems
  • Kunst im öffent­li­chen Raum – tempo­räre Pr