+++ Ausstellung „donau impulse 2857“ bis 14.12., Galerie Daliko/Krems +++

Wechsel an der Spitze von raumgreifend

09.03.2018

Der Kremser Kunstverein raumgreifend bekommt eine neue Obfrau. Der langjährige Gründungsobmann des Kremser Kunstvereins raumgreifend, Gregor Kremser ist neuer Kulturamtsleiter in Krems und legt seine Agenden als Obmann zurück. Bei der gut besuchten Jahreshauptversammlung des Vereins am Mittwoch, 07.03.2018 in der Galerie Daliko in Krems wurde Barbara Margarethe Eggert, einstimmig zur neuen Obfrau gewählt.

raumgreifend-Mitglied Dr. Barbara Margarethe Eggert, M.A., MA, ist promovierte Kunsthistorikerin mit dem Schwerpunkt Text-Bild-Forschung und einem Abschluss in Erwachsenenbildung im Bereich Kunstvermittlung im Museum. Seit April 2016 ist sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Department für Kunst- und Kulturwissenschaften an der Donau-Universität Krems tätig. In Krems ist sie vor allem durch ihre Eröffnungsvorträge für die Galerie Daliko bekannt. Als Comicautorin arbeitet sie seit 2017 eng mit der in Krems geborenen Comickünstlerin Victoria Braith zusammen. Als Autorinnenduo Eggy & Jacky haben die beiden im letzen Jahr mit ihren Kunstprojekten an diversen Gruppenausstellungen partizipiert. Sie teilen ihre Expertise im Bereich Comickunst seit Juni 2017 im Rahmen ihrer ehrenamtlichen Blogbeiträge für das Karikaturmuseum Krems. Die neueste Arbeit von Eggy & Jacky, ein monumentales Fence Art Projekt, ist in Linz im Rahmen des NEXTCOMIC-Festivals vom 15. – 24. März zu sehen.

Der Verein raumgreifend blickt auf ein aktives Jahr zurück. Neben einer großen Ausstellung in Ziersdorf hat sich der Verein mit unterschiedlichen Arbeiten an einer Ausstellung im Zeitbrückemuseum in Gars beteiligt. Ganz dem Vereinsmotto entsprechen haben die Mitglieder von raumgreifend aber auch viele andere kleinere Projekte in unterschiedlichen Konstellationen umgesetzt. Schwerpunkte waren etwa Vermittlungsarbeit oder der Umgang mit dem öffentlichen Raum wie im Projekt „Raumforscherinnen“ (Martina Scherz und Andrea Brunner – Fohrafellner). Raumgreifend arbeitet spartenübergreifend und oftmals orts- und situationsbezogen.

2018 wird sich der Verein wieder mit zahlreichen Projekten präsentieren. Highlights sind etwa eine Ausstellung im Dokumentationszentrum für moderne Kunst in St. Pölten, wo sich Mitglieder des Vereins ein spannendes Konzept überlegt haben, oder eine Ausstellung in der Kremser Galerie DALIKO gemeinsam mit KünstlerInnen aus der Partnerstadt Passau. Mitglieder von raumgreifend werden sich auch beim Viertelfestival NÖ – „Schöner Wohnen“ unter der Leitung von Tanja Berger – oder bei Kooperationsprojekten mit Schulen (Tableau Vivant gemeinsam mit der Modeschule Krems) einbringen. Geplant ist auch eine Auseinandersetzung mit dem Gedenkjahr 2018.