+++ Ausstellung „donau impulse 2857“ bis 14.12., Galerie Daliko/Krems +++

Vereins­grün­dung & Projekte im Jahr 2004

01.01.2004

2004 wird in Krems der Kunst­ver­ein raumgrei­fend gegrün­det.
Mitbe­grün­der Gregor Krem­ser wird Obmann des Vereins für künst­le­risch-kultu­relle Inter­ven­tion im öffent­li­chen Raum.

Bereits 2004 werden zahl­rei­che Projekte im öffent­li­chen Raum an der Schnitt­stelle zwischen Kunst und Vermitt­lung konzi­piert und umge­setzt:

  • „Kennt Gestal­tung einen Maßstab?“, ARCHITEKTURSPAZIERGANG durch Krems in Koope­ra­tion mit ORTE Archi­tek­tur­netz­werk.
  • Stadt­ver­füh­rung: Künst­le­ri­sche Stadt­spa­zier­gänge durch Krems
  • Schü­lerIn­nen­work­shop mit Künst­lerIn­nen des Vereins und anschlie­ßende Auss­tel­lung in der Gale­rie Mitte in Krems
  • Auss­tel­lung „Laby­rin­the“ im Klos­ter UND
  • Podi­ums­dis­kus­sion „Raum braucht KUNST braucht Kohle“ -Aspekte und Probleme regio­na­ler Kultur­ent­wick­lung am Beispiel Krems
  • Kunst im öffent­li­chen Raum – tempo­räre Projekte des Vereins in Krems, Gestal­tung zweier Kreis­ver­kehre
  • Gestal­tung des „Schwar­zen Plat­zes“ in Krems – Planung von Frei­zei­tin­fra­struk­tur in Zusam­men­ar­beit mit Jugend­li­chen