+++ Ausstellung „donau impulse 2857“ bis 14.12., Galerie Daliko/Krems +++

Tipp: Auss­tel­lung „14 × 3 – 2,5“ von Hannes Simets­ber­ger mit Eröff­nung am Mo, 9.1., 19 Uhr im Stadt­café Ulrich

14.12.2016

Nur wenige wissen, dass sich der diplomierte Musikwissenschaftler und Komponist Hannes Simetsberger seit fast einem Jahrzehnt auch einer weiteren Muse widmet: der Malerei. Seine Faszination gilt dem Triptychon, dem dreigeteilten Gemälde, das in erster Linie bei Altaraufsätzen zum Einsatz kommt. Das Triptychon ist aber nicht nur im sakralen Kontext anzutreffen, sondern wurde auch von Malern des 19. und 20. Jahrhunderts wie z.B. Otto Dix, Max Beckmann, Oskar Kokoschka und Francis Bacon, eingesetzt, um weltliche und religiöse Themen darzustellen. Einen ganz eigenen Umgang mit dem dreigeteilten Gemälde führen nun die Arbeiten von Hannes Simetsberger vor Augen. Sein Zyklus von annähernd 14 Triptycha wird am 9. Jänner 2017 nun erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Ort für die Vernissage ist das Café Ulrich, dass sich nicht zuletzt im Rahmen des Donau Festivals als Raum für künstlerische Interventionen präsentierte. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr. Im Rahmen eines Künstler_Innen Gesprächs mit Dr.in Barbara Margarethe Eggert, Kunst- und Kulturwissenschaftlerin und zertifizierte Leiterin für szenische Umsetzung von Musiktheater, erläutert Hannes Simetsberger seine Kunstauffassung und –philosophie. Für das musikalische Begleitprogramm konnten Eva Maria Stöckler und Martin Gut gewonnen werden. Der Reinerlös des Bildverkaufs wird einem guten Zweck gewidmet.


Eröffnung der Ausstellung: Montag, 9. Jänner 2017, 19.00 Uhr

  • Begrüßung: Roswitha Petz, Pfarrerin der evangelischen Gemeinde Krems
  • Künstler_Innengespräch: Dr. Barbara Margarethe Eggert, M.A., MA, Kunst- und Kulturwissenschaftlerin, beurkundete Leiterin für szenische Umsetzung von Musiktheater und Johannes Simetsberger (Komponist)
  • Musikalische Begleitung: Eva Maria Stöckler (Gitarre) und Martin Gut (Trumscheit und Gitarre). Es erklingen Uraufführungen von Martin Gut und Johannes Simetsberger.

Ausstellung im Stadtcafé Ulrich, Südtirolerplatz 7, 3500 Krems

  1. Jänner bis Anfang März 2017