+++ Ausstellung „donau impulse 2857“ bis 14.12., Galerie Daliko/Krems +++

Schiele inter­ak­tiv – „Egon Schiele, eine Affäre?“

13.04.2012

„EGON SCHIELE – EINE AFFÄRE?“ – Festi­val im Wiener­wald vom 13. April bis 9. Septem­ber 2012. Auf den Spuren des berühm­ten Expres­sio­nis­ten Egon Schiele.
Projekt­be­tei­ligte: Martina Scherz / Jochen Sengseis / Gregor Krem­ser / Phil­ipp Orange.

Im Früh­jahr und Sommer 2012 fand in Neuleng­bach im Wiener­wald das Festi­val statt, das Egon Schiele und seine Zeit thema­ti­siert. Anlass dafür: Zum 100. Mal jährt sich der Tag an dem Egon Schiele in Neuleng­bach für 18 Tage in Verwah­rungs­haft genom­men wurde. Dazu gibt es eine Auss­tel­lung von Schiele Werken in Neuleng­bach, in die auch das Landes­mu­seum NÖ einge­bun­den ist.

Der Verein raumgrei­fend hat den Auftrag bekom­men, ein Konzept zu erar­bei­ten, das Vereine, Insti­tu­tio­nen und Schu­len der Region in das Festi­val einbin­den soll. Ein erster Work­shop dazu hat am 20. Januar statt­ge­fun­den. Außer­dem wurde unter dem Titel „Schiele inter­ak­tiv“ ein Reise­be­glei­ter für TouristIn­nen entwi­ckelt, der zur eigen­stän­di­gen künst­le­ri­schen Betä­ti­gung anre­gen soll und den Stil Schie­les, seine Farben und Themen aufnimmt.

Mit diesen projekt­be­glei­ten­den Maßnah­men wurde der Verein für das Schiele Festi­val im Wiener­wald/Neuleng­bach beauf­tragt:

  1. Zusam­men­füh­rung loka­ler Vereine und Ideen unter dem Leit­mo­tiv Egon Schiele und seine Zeit.
  2. Ein inter­ak­ti­ver „Rei­se­füh­rer“, der zur eigen­stän­di­gen künst­le­ri­schen Arbeit anregt und inter­es­sier­ten TouristIn­nen zur Verfü­gung steht.
  3. Umset­zung eines Work­shops mit Schü­lerIn­nen der Euro­pa­mit­tel­schule Pyhra. Thema: Erstel­lung eines Bühnen­bil­des für eine Musi­ca­l­auf­füh­rung. Das Bild soll auf Schiele und seinen Stil Bezug nehmen.

Mehr: