+++ Ausstellung „donau impulse 2857“ bis 14.12., Galerie Daliko/Krems +++

„Hel­den­por­träts“

02.01.2009

Alte Helden, neue Klei­der. Ein Kunst­pro­jekt am Helden­berg in Nieder­ös­ter­reich von raumgrei­fend im Rahmen des Wein­vier­tel­fes­ti­vals 2009 von Viola Falb und Gregor Krem­ser. Mitwir­kende: Blas­mu­sik­ver­ein Groß­wei­kers­dorf und Jochen Sengseis / Koope­ra­tion: Wein­gut Holz­rei­ter und Gemeinde Helden­berg.


Der Helden­berg, ein Monu­ment der k&k Armee, ist heute ein belieb­tes Ausflugs­ziel. Ein beson­de­rer Ort mit streng blicken­den Herren in den Unifor­men ihrer Zeit, dazu das Grab des Feld­her­ren Radezky. Erin­ne­rung und Geden­kens an vergan­gene, glor­rei­che Zeiten. Die Musi­ke­rin Viola Falb und der bildende Künst­ler Gregor Krem­ser schaf­fen neue Porträts für alte Helden. Bild und Klang verschmel­zen zu neuen Helden­por­träts.

BILD: Der Helden­be­griff wird ironisch und neu inter­pre­tiert. Ausgangs­punkt ist der Pop Art Künst­ler Andy Warhol, der die Konsum­ge­sell­schaft persi­fliert hat. Helden aus allen Gesell­schafts­be­rei­chen, Ikonen des Konsums werden bei Warhol zu Kunst­ob­jek­ten, aufbe­rei­tet in Sieb­druck­tech­nik. Warhol verar­bei­tet die Helden seiner Zeit und stellt sie neben jene aus vergan­ge­nen Tagen. Die Helden vom Helden­berg bekom­men ein neues Gesicht. Helden­berg – Büsten werden foto­gra­fiert, bear­bei­tet und abstra­hiert. Die Motive werden in limi­tier­ter Auflage im Sieb­druck­ver­fah­ren gedruckt. Plaka­tive Farben und starke Kontu­ren, Struk­tu­ren und Muster sind wich­tig. Eine T-Shirt Serie ergänzt die künst­le­ri­sche Bear­bei­tung. Die Ergeb­nisse werden direkt am Helden­berg präsen­tiert.

MUSIK – JEDEM HELDEN SEINE HYMNE: Den großen Helden der Nation werden Märsche, Hymnen und Lieder gewid­met. Zu den bekann­tes­ten zählt der Radetzky Marsch. Einige Helden am Helden­berg bekom­men ein musi­ka­li­sches Portrait. Gezeigt werden nicht nur glän­zende Abbil­der, sondern auch unbe­kannte, viel­leicht inter­essan­tere Charak­ter­züge. Radetz­kys Marsch wird neu arran­giert, und durch zeit­ge­mäße Klang­far­ben erwei­tert. Weitere Hymnen werden für Groß – und Klein­be­set­zun­gen kompo­niert und von verschie­de­nen Ensem­bles und dem Blas­mu­sik­ver­ein Groß­wei­kers­dorf selbst, einstu­diert. Die „Neuen“ Hymnen werden, inter­pre­tiert vom Blas­mu­sik­ver­ein Groß­wei­kers­dorf, die Präsen­ta­tion am Helden­berg mit einem Konzert eröff­nen.